Jun 172024
 

Eine Kindermannschaft des SV Springe hat am 1. Hildesheimer Dornröschencup teilgenommen. Das Team war ausschließlich mit Grundschülern besetzt und bestand aus Bradley Bochmann, Stephan Larin, Juri Wulf, Ben Nitsche und Erik Strohecker. Gespielt wurde an zwei Sonntagen. Nach insgesamt sechs Runden standen 6:6 Mannschaftspunkte und 12,5:11,5 Brettpunkte zu Buche. Ein gutes Ergebnis, wenn man bedenkt, das unser Team eines der jüngsten im gesamten Turnier war. Weiter so, Jungs!

V.l.n.r.: Ben, Stephan, Bradley und Juri

Apr 302024
 

Der Schachbezirk hatte zur Bezirksmannschaftsmeisterschaft der U10 nach Lehrte eingeladen. Viele neue Kinder im Grundschulalter sind gegenwärtig freitags beim Jugendschach des SV Springe aktiv. Wir konnten also eine Mannschaft melden. Stepan Larin, Bradley Bochmann, Ben Nitsche, Jesper Maus und Juri Wulf starteten unter der Leitung und Betreuung von Rudolf Söchtig als Vierermannschaft mit einem Auswechselspieler. Ingesamt waren 15 (!) Teams am Start, die Schachhochburgen aus Lehrte, Lister Turm, Bemerode und Hannover 96 mit mehreren Teams. Die Jüngsten aus unserem Verein machten ihre Sache ganz prima und landeten mit 7:7 Mannschaftspunkten auf einem Mittelfeldplatz. Weiter so!

Apr 302024
 

Nach dem SV Springe 2 im vergangenen Jahr den Aufstieg in die Kreisliga West erreicht hatte, war der Klassenerhalt das Saisonziel. Dazu sollte am letzten Spieltag noch mindestens ein Mannschaftsunentschieden erzielt werden. Die bereits abgestiegene SVg Calenberg 2 war nur zu fünft angereist, von daher war ein Gesamtsieg natürlich naheliegend. Drei Siege von Erik Söchtig, Ekrem Valjevac und Oleksiy Larin sowie ein Remis von Magnus Kreipe ergaben dann auch einen klaren 6,5:1,5 Mannschaftserfolg und einen ordentlichen Mittelfeldplatz.

Apr 302024
 

Im letzten Saisonspiel empfingen wir die SG WB Eilenriede. Der Abstieg war praktisch nicht mehr zu vermeiden, nur eine hoch unwahrscheinliche Konstellation in der Landesliga hätte daran theoretisch noch etwas ändern können. Da drei Stammspieler fehlten, mussten Max Witte und Noah Hertrampf nachrücken. Der Gast hatte an fünf der acht Bretter DWZ-Vorteile von 100 bis 300 Punkten, an drei Brettern standen die Chancen ausgeglichen. Nach zwei Stunden hatten wir aber überall spielbare Positionen erreicht und folgerichtig kam es bei Artur Morcinek, Max Witte und Michael Engelking zu drei Remis. Anschließend verlor Noah seine eigentlich ausgeglichene Stellung zum 1,5:2,5 Rückstand. Nach zwei weiteren Remis von Holger Weber und Reinhard Bode-Schütte gelang Dieter Amm ein sehr schöner Mattangriff mit Dame und Bauer auf der offenen h-Linie. Wir hofften nun auf einen Gesamtsieg, denn Rudolf Söchtig hatte noch Gewinnchancen. In großer Zeitnot ging aber die Partie leider noch verloren. Dies ergab eine 3,5:4,5 Niederlage, den vorletzten Platz in der Abschlusstabelle und nach drei Jahren in der Verbandsliga den Abstieg in die Bezirksliga.

Apr 172024
 

Zum ersten von zwei Endspielen gegen den Abstieg musste unsere 1. Mannschaft zum SK Lehrte 3 reisen. Die Ausgangssituation war klar. Nur ein Sieg half weiter. Die Vorzeichen standen schlecht, denn wir mussten auf vier Stammspieler verzichten. Glücklicherweise hatte die 2. Mannschaft spielfrei und so konnten Erik Söchtig, Max Witte und Noah Hertrampf nachrücken. Lehrte war nominell an allen Brettern überlegen, teilweise mit mehr als 200 DWZ-Punkten. Aber es kam anders. Wir starteten furios und gingen nach zwei Remis von Fenja Edel und Holger Weber durch Artur Morcinek am Spitzenbrett in Führung. Ein weiterer Sieg durch Rudolf Söchtig sowie ein Remis durch Noah Hertrampf ergab eine überraschende 3,5:1,5 Führung für uns. An den drei verbliebenden Brettern gab es leichte Vorteile für Lehrte, aber noch keine entscheidenden. Leider konnten Erik und Max ihre Stellungen nicht halten und Lehrte glich zum 3,5:3,5 aus. In der letzten Partie konnte Reinhard nach fünfeinhalb Stunden in einem Endspiel mit Läufer gegen Springer plus Doppelbauer die Stärke des Läufers und seines aktiven Königs demonstrieren. Sein Remis ergab leider nur den 4:4 Endstand. Mit drei Mannschaftspunkten Rückstand auf den (vielleicht) rettenden 8. Tabellenplatz ist die Mannschaft damit praktisch abgestiegen. Am letzten Spieltag sind wir Gastgeber gegen die SG WB Eilenriede.