Dez 112023
 

Bei den Freibauern in der Wedemark hatten wir uns etwas ausgerechnet. Zwar hatten die Gastgeber überwiegend Ratingvorteile, aber die waren nicht so groß, dass nicht ein Punktgewinn möglich schien. Aber erstens kommt es anders … Wir mussten die Ausfälle von Dieter, Jonas und Fenja verkraften, dafür rückten Reinhard, Max und Magnus nach. Wedemarks Spitzenbrett erschien erst mit ziemlicher Verspätung und das ergab dann bald die Springer Führung durch Michael wegen Zeitüberschreitung seines Gegners. Artur spielte eine Partie mit wilden taktischen Verwicklungen. Sein Turmgewinn auf h1 reichte nicht, der gegnerische Konter war erfolgreich. Stefan Gandyra führte eine solide Partie zum Remis. Mit dem gleichen Ergebnis gegen einen starken Gegner beendete auch Magus seine Partie, da wäre sogar noch mehr drin gewesen. Nachdem Max und Rudolf die Waffen strecken mussten, hätten beim Stand von 2:4 aus Springer Sicht Holger und Reinhard gewinnen müssen, um das Mannschaftsunentschieden zu schaffen. Holger stand aussichtsreich aber nach einem ungenauen Bauernzug bekam sein Gegner Oberwasser und Holger musste ins Dauerschach ausweichen. Damit hatte Wedemark bereits gewonnen und Reinhard willigte ins Remis ein, was bei einem Mehrbauern gegen das Läuferpaar und die etwas bessere Stellung des Gegners wohl unvermeidbar war.

Nov 222023
 

Staffelprimus Lister Turm III zeigte in Springe, wer in der Verbandsliga Süd das Sagen hat. Mit zwei ehemaligen Landeseinzelmeistern und selbst am 8. Brett noch mit DWZ 1900+ ließ sich der Aufstiegsfavorit auch nicht vom schnellen und von Jonas Mätzig stark vorgetragenen Angriffssieg gegen FM Behrens aus der Ruhe bringen. Mehr als ein Remis von Fenja Edel sprang nicht mehr heraus. Nach und nach gingen die Partien von Reinhard Bode-Schütte, Stefan Gandyra, Rudolf Söchtig, Holger Weber, Artur Morcinek und Michael Engelking verloren. Nach dem 1,5:6,5 stehen wir mit 2:2 Mannschaftspunkten und müssen uns am ersten Dezemberwochenende mit unserem Tabellennachbarn Wedemark messen.

Unsere 2. Mannschaft ließ dagegen von Anfang an keine Zweifel aufkommen, dass dem Auftaktsieg in Barsinghausen nun der zweite Erfolg gegen Rinteln II folgen würde. Der kampflose Punkt am Spitzenbrett war der Auftakt, dann folgten Siege von Magnus Kreipe, Noah Hertrampf, Tim Seiler, Lennart Kurzer und Olksiy Larin. Hans-Jürgen Meyer und Max Witte steuerten zwei Remis bei zum 7:1 Kantersieg. Spitze!

Nov 062023
 

Für unsere Youngster ging es am letzten Sonntag wieder um Brett- und Mannschaftspunkte. In der Landesklasse Süd der Altersgruppe U20 spielte Springe gegen Bad Salzdetfurth und den Hildesheimer SV. Bei Wettkämpfe konnten siegreich beendet werden. Einem 4:0 gegen Salzdetfurth folgte ein 3:1 gegen Hildesheim 1. Eine fast makellose Bilanz! Magnus Kreipe, Noah Hertrampf und Anton Maus holten jeweils 2/2, während Iago Lüders Vega nach einem kampflosen Gewinn eine Springergabel übersah. Unter dem Strich ergab das vier Mannschaftspunkte und vorerst den geteilten 3. Platz gemeinsam mit mit der SG Goslar-Harzburg 2. Springe muss zwar noch gegen die führenden Mannschaften spielen, hat aber auch noch ein Spiel weniger auf dem Konto.

Auf Bezirksebene musste unsere U20 die Überlegenheit des SK Lehrte 3 anerkennen und unterlag mit 0:4.

Nov 042023
 

Traditionell finden die Einzelmeisterschaften der Jugend und Erwachsenen im Schachbezirk Hannover am Ende der Herbstferien statt – diesmal günstig gelegen mit dem Reformationsfeiertag und dem Brückentag davor. Vier Springer Aktive aus der Kreisliga-Mannschaft gingen an den Start. In der B-Gruppe traten Iago Lüders Vega und Erik Söchtig an, in der C-Gruppe Oleksiy Larin sowie in der U18 Noah Hertrampf. Die Trauben hingen sehr hoch in allen Gruppen, aber einige Achtungserfolge gelangen. Erik erzielte mit 3/7 einen DWZ-Zuwachs von 17 Punkten; Oleksiy erreichte mit 2/6 und einem kampflosen Punkt seine erste DWZ mit 1165 Punkten; Noah erzielte 3,5/7 und einen Zuwachs von 31 Punkten. Iago hatte sich sicher mehr als 2/7 ausgerechnet, aber in seiner Gruppe traf er auf starke Gegner – teilweise mit Verbandsligaerfahrung – an denen sich auch schon der Schreiber dieser Zeilen die Zähne ausgebissen hatte.