Reinhard Bode-Schuette

Feb 082024
 

Die Schachdrachen aus Isernhagen sind mit dem HSK Lister Turm favorisiert für den Aufstieg in die Landesliga Süd. Dass dort die Trauben für uns zu hoch hängen würden war klar, insbesondere als wir kurzfristig den Ausfall von zwei Stammspielern nicht ersetzen konnten, 0:2 gegen uns. In allen sechs gespielten Partien kamen wir gut aus den Startlöchern und nach zwei Stunden hatten wir ausgeglichene Stellungen auf allen Brettern. Zu wenig, um ungestraft riskante Verschärfungen zu initiieren, genug für ein Remis gegen durchweg ratingstärkere Gegner. Reinhard, Rudolf, Dieter und Artur holten einen halben Punkt, bei Jonas und Michael war es noch unklar. Letztlich ging die Partie von Jonas verloren, als er am Damenflügel aufgerieben wurde. Michael spielte gegen Nikita Nechitaylo (DWZ 2241!) eine klasse Partie auf Augenhöhe, gab im Endspiel seinen Läufer gegen den gegnerischen Freibauern auf der a-Linie um am Königsflügel mit K gegen K+L eine theoretische Remisstellung zu erreichen. Das misslang haarscharf, der Weg zum Remis war zu schmal. Am Ende stand eine 2:6 Niederlage, aber alle hatten das Gefühl, einen guten Wettkampf geliefert zu haben.

Dez 212023
 

Unser Schachverein feiert in diesem Jahr sein 75-jähriges Jubiläum. 1948 gründeten einige honorige Herren den SV Springe e.V., der immer noch besteht und dem es ziemlich gut geht. Ais diesem Anlass haben wir zwei sehr schöne Veranstaltungen durchgeführt, die allen Beteiligten viel Freude bereitet haben.

Jubiläums-Jugendturnier

23 Kinder und Jugendliche vom SV Springe, aus Barsinghausen, Wennigsen und Gehrden sowie einige Vereinslose spielten in vier Kategorien um die Siegerpokale. Alle ersten Plätze gingen an Teilnehmer aus Springe. Es siegten in den Kategorien

  • U8: Ben Nitsche (SV Springe)
  • U10: Eryk Morcinek (SV Springe)
  • Ü10: Iago Lüders Vega (SV Springe)
  • Vereinslose: Ida Hartmann (Schach AG am OHG Springe)

Hier die Fotostrecke vom Jugendturnier:

https://www.amazon.de/photos/share/ytcfWC19NhOCjqR3sMjetVbOHgsKEjo1lYTWVgxiaLv

Jubiläumsevent

Für die älteren Jugendlichen und die Erwachsenen hatte sich der Vorstand etwas Besonderes ausgedacht. Elisabeth Pähtz, Deutschlands einzige Großmeisterin „aller Klassen“ war unserer Einladung gefolgt und präsentierte drei Stunden spannende Schachthemen. Ihr interaktiver Vortrag kam hervorragend an, da sie immer auch zum Mitmachen aufforderte. Beim anschließenden Weihnachtsessen konnte sie weitere Fragen beantworten und aus der Welt des Profi-Schachs berichten. Dass der niedersächsische Schachverbandspräsident uns beehrte und ein Geschenk überbrachte, machte die Feier noch schöner.

Hier die Fotostrecke vom Event;

https://www.amazon.de/photos/share/tI0MHIRHd02jIKYBoNnLBMBF7EcEpVsMqaTiJp1mdqf

Dez 122023
 

In der Altersklasse U14 auf Bezirksebene war unsere Mannschaft ersatzgeschwächt mit zwei Niederlagen gestartet und musste nun das Heimspiel gegen den HSK Lister Turm 1 austragen. Für uns gingen Iago, Eryk, Lenni und Till an den Start. Der Gast trat am ersten Brett mit Sayas Payyappat (DWZ 1602) an, dessen 15-jähriger Bruder bereits Bundesligaerfahrung gesammelt hat. Es ging gut los. Nach kurzer Spielzeit hatte Till (mit weiß) die g-Linie vor dem rochierten schwarzen König geöffnet, seinen Springer auf f5 positioniert und setze mit Dg7 matt. 1:0 für Springe! Lenni hatte ausgangs der Eröffnung eine Chance ausgelassen und geriet nach und nach in eine Verluststellung. Ausgleich. Iago (mit schwarz) spielte gegen Sayas wie üblich mit offenem Visier. Als sein Gegner in einer zweischneidigen Stellung nicht den besten Zug fand, konnte er mit Dame, Turm und Läufer auf der h-Linie in die weiße Stellung eindringen. Die taktische Abwicklung führte dann schnell zum Matt. Führung zum 2:1. Eryk hatte bereits in der Eröffnung Material eingebüßt, verteidigte sich aber tapfer und musste sich aber dann doch der gegnerischen Übermacht geschlagen geben. Endstand 2:2 gegen einen starken Gegner.